DL vom Heesenhof

Deutsch-Langhaar Zwinger

6.jpg

Zwingerhistorie

Mit Orla von der Düsterbeck, geb. 1972, begann 1978 die DL Hundezucht auf dem Heesenhof. Drei Würfe wurden mit ihr gezogen.

Vier Würfe wurden dann mit ihrer Tochter Bea vom Heesenhof gezogen. Eine weitere Tochter, Cleo vom Heesenhof, haben wir ebenfalls gehalten. Sie kam nicht in die Zucht und wurde dann in gute Jägerhände abgegeben.

Um unsere Zuchtlinie weiter zu erhalten, sollte aus dem F- Wurf eine Hündin gehalten werden. Leider fiel nur eine Hündin, die schon fest versprochen war. So blieb ein Rüde, Fax vom Heesenhof, bei uns. Nach erfolgreichen Prüfungen wurde er abgegeben, da er als Einhoder nicht zuchttauglich war.

In Beas letztem Wurf, dem G-Wurf, fielen leider wieder nur Rüden. Mit Delta vom Heesenhof, die bei einem guten Jagdfreund im Nachbarort stand, wurde dann der H-Wurf gezogen, Eine Hündin, Haida, und ein Rüde, Held, blieben bei uns. Im Laufe der Ausbildung zeigte sich Held als der besser zum Führer, Hermann Barten, passende Hund. Haida wurde in gute Hände gegeben und wurde dort Zuchthündin. Held vom Heesenhof wurde bei uns erfolgreicher Zuchtrüde. Leider verstarb er vor einem geplanten Deckeinsatz, der uns eine Nachwuchshündin hätte bringen sollen, an einer Vergiftung. So lief die erfolgreiche Zuchtlinie vom Heesenhof leider aus.

Mit dem Zukauf von Lara vom Fasanenhof sollte eine neue Zucht gegründet werden. Trotz guter Prüfungsergebnisse wurde Lara nicht in die Zucht eingebracht, da sie optisch und charakterlich unseren Ansprüchen an einen DL nicht gerecht werden konnte.

Mit Cora vom Mittelrhein steht nun wieder eine leistungsstarke, typvolle und optisch schöne Hündin bei uns im Zwinger. Erstmals wird auf dem Heesenhof mit einer braun-weißen Hündin gezogen. In allen bisherigen Würfen gab es nur braune Welpen.

Top